Grünes Licht für die EuroSkills 2021 in Österreich

Fliesen-Nationalmannschaft geht hoch motiviert in den Wettbewerb

Die Fliesen-Nationalmannschaft mit FFN-Vorstandsmitglied Andreas Beyer (l.) und Jürgen Kullmann, stellvertretender FFN-Vorsitzender

EM-Teilnehmer Schlachter übt die WM-Aufgabe von 2019.

Yannic Schlachter beim Schneiden einer Fliese.

Beim Training schaute der Europameister von 2010, Georg Weißmüller (r.) aus Hünfeld bei Fulda, vorbei und berichtete von seinen Erfahrungen.

Die Fliesen-Nationalmannschaft mit (v.l.) Trainer Marcel Beyer, EM-Ersatzteilnehmer Silas Dulle, EM-Teilnehmer Yannic Schlachter und Tim Necker.

Österreich ist bereit für die EuroSkills 2021, die deutsche Fliesen-Nationalmannschaft ist es auch. Das Update mit einem Go für die vom 22. bis 26. September 2021 geplante Europameisterschaft der Berufe erreichte das deutsche Team während einer Trainingswoche in Fulda. EM-Teilnehmer Yannic Schlachter und EM-Ersatzteilnehmer Silas Dulle zeigten sich erleichtert und set-zen ihre Vorbereitung hochmotiviert fort.

Die EuroSkills sollte ursprünglich im September letzten Jahres stattfinden und wurde zweimal geschoben, beim zweiten Mal auf „unbekannt“. Im Februar kam die erlösende Nachricht, dass der Wettbewerb mit 600 jungen Menschen aus fast 30 europäischen Ländern und Regionen im September stattfinden soll, bis zuletzt war er wegen der anhaltenden Corona-Pandemie mit einem Fragezeichen versehen. In 45 verschiedenen Berufswettbewerben werden Bestleistungen gezeigt.

Der 21jährige Fliesenlegergeselle und Meisterschüler Yannic Schlachter aus Alb-bruck in Baden-Württemberg geht für Deutschlands Fliesenleger ins Rennen und sagt ganz klar: „Ich will Europameister werden und unsere Erfolgsbilanz nach dem WM-Gold 2019 fortsetzen!“ EM-Ersatzteilnehmer Silas Dulle kommt aus Zetel in Niedersachsen, bereitet sich mit vor, falls Schlachter ausfällt und will nächstes Jahr den mannschaftsinternen Ausscheidungswettbewerb für die Wor-ldSkills 2022 in Shanghai für sich entscheiden.
Zur Fliesen-Nationalmannschaft gehören derzeit fünf junge Fliesenleger. Neben Schlachter und Dulle sind das 21-jährige Tim Necker aus Tübingen, Lukas Sch-mittlutz (20) aus dem bayerischen Rattelsdorf und Philip Großkopf (22) aus Jer-rishoe in Schleswig-Holstein.

Sponsoren und Erfolgsbilanz

Die vom Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes getragene Fliesen-Nationalmannschaft wird von Partnerunternehmen unterstützt. Für ein Engagement im Jahr 2021 haben sich 22 Unternehmen entschieden, die zum Teil schon sehr lange als Sponsor dabei sind: Das sind Ardex, Blanke, Codex, Hacom, Karl Dahm Werkzeuge, Kiesel Bauchemie, Lithofin, Mapei, Möller Chemie, Murexin, PCI, Saint-Gobain Weber, Sakret, Schlü-ter-Systems, Schönox, Schomburg, Sopro, Strasser, Visoft und wedi. Materialsponsor ist die Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG mit ihren Marken Agrob Buchtal und Jasba in Zusammenarbeit mit dem Fliesen-Zentrum Deutsch-land GmbH. Eingekleidet wird die Mannschaft von CWS Workwear Deutschland.

Mit der Fliesen-Nationalmannschaft fördert der FFN als Berufsorganisation des Fliesenlegerhandwerks den Berufsnachwuchs. Die besten Junggesellen werden in die Mannschaft aufgenommen und intensiv vorbereitet, damit sie bei der EM und WM Bestleistungen zeigen können. Die Erfolgsbilanz der Fliesen-Nationalmannschaft ist überaus erfolgreich. Seit 1993 holten deutsche Fliesenleger bei 20 internationalen Wettbewerb zehn Gold-, drei Silber- und drei Bron-zemedaillen sowie vier Medallions for Excellence für Bestleistungen.

Partner des Fachverbandes Fliesen und Naturstein Alle Partner anzeigen



Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN)
im Zentralverband Deutsches Baugewerbe e. V. (ZDB), Berlin
Kronenstrasse 55-58
10117 Berlin
Deutschland